Zum Hauptinhalt springen
Alle KollektionenAnbieter
Sortlist+-Lead-Modul
Sortlist+-Lead-Modul

Alles über das Sortlist-Modul, das Ihnen relevante Leads direkt auf Ihr Dashboard schickt

Macarena Vayá avatar
Verfasst von Macarena Vayá
Vor über einer Woche aktualisiert

Das Sortlist+-Lead-Modul versorgt Sie mit qualifizierten Leads, die relevant für Ihre Agentur sind. Sollten Sie Interesse haben, können Sie sich dazu entscheiden, sich zu bewerben. Wenn nicht, können Sie den Lead ablehnen.

Mit diesem Modul zahlen Sie proportional zu den Leads, auf die Sie sich bewerben. Diese Leads erscheinen direkt auf Ihrem Dashboard, wo Sie die Details, das Budget und das Briefing einsehen und sich entscheiden können, sich zu bewerben (zu einem festen Preis) oder abzulehnen (kostenlos).

Bewerben Sie sich auf einen Lead, werden die Kontaktdaten des Projektinhabers freigeschaltet.

Nun können Sie dem Projektinhaber eine Nachricht schreiben, ein Videomeeting aufsetzen, Ihre Dienstleistung pitchen und den Lead gewinnen, oftmals sogar ohne die Plattform überhaupt verlassen zu müssen.

Wie kommen Leads zu mir?

Täglich erhalten wir auf Sortlist tausende Briefings von überall auf der ganzen Welt. Diese Briefings richten sich nicht gezielt an einen bestimmten Dienstleister. Es handelt sich vielmehr um Briefings von Unternehmen, die Hilfe benötigen, diesen besagten Dienstleister zu finden.

Mittels K.I., menschlicher Überprüfung und den Informationen bezüglich Expertise, Standort und idealen Projekteigenschaften, mit denen Sie uns versorgen, wählt Sortlist die relevantesten Agenturen für diesen Projektinhaber.

Und basierend auf dieser Relevanz erscheinen die Leads in Ihrem Dashboard, die Sie dann in Betracht ziehen können.

Wie entscheide ich, ob ein Leads der richtige für mich ist?

Lesen Sie die Details in Ihrem Dashboard, um all die Informationen bezüglich Expertise, Budget und Briefing zu erhalten, sodass Sie entscheiden können, ob der Lead für Sie passend ist.

Der Preis für diesen Lead wird automatisch in Ihrem monatlichen Budget blockiert, bis Sie auf den Lead reagiert haben (d. h. beworben oder abgelehnt).

Von diesem Punkt an können Sie genau das tun: bewerben Sie sich oder lehnen Sie innerhalb von 5 Tagen ab, um Ihr monatliches Budget entweder auszugeben oder wieder freizugeben.

Es gibt keine Einschränkung hinsichtlich der Anzahl an Dienstleistungen, Sprachen, oder Standorten, die Sie aktivieren können. Um jedoch irrelevante Projekte zu vermeiden, sollten Sie sicherstellen, dass diese für Sie relevant und auf Ihre Ziele abgestimmt sind.

Wie wird der Cost per Lead berechnet?

Die Kosten pro Lead oder Cost per Lead (CPL) variieren von Lead zu Lead. Sie setzen sich sich aus verschiedenen Faktoren zusammen, wie das Budget des Kunden, den Ruf des Unternehmens und dessen Größe, die Überprüfung durch Sortlist und weiteren.

Erfahren Sie mehr: Wie viel kostet ein Leads?

Wie funktioniert die Bezahlung?

Sie können den Preis für jeden Lead einsehen, wenn Sie diesen erhalten. Und denken Sie daran, der Preis wird automatisch in Ihrem monatlichen Budget blockiert (aber nicht bezahlt), bis Sie sich entweder bewerben oder ablehnen; dann wird eine endgültige Entscheidung über das Projekt getroffen.

Sie behalten die Kontrolle über Ihre Gesamtausgaben, indem Sie ein maximales monatliches Budget definieren, abhängig von Ihren Zielen und Kapazitäten.

Ihnen wird nie mehr als das in Rechnung gestellt werden.

Sie können sich jederzeit dazu entscheiden, Ihr monatliches Höchstbudget von einem Monat auf den nächsten zu erhöhen oder zu verringern.

Einen Lead abzulehnen ist natürlich kostenlos.

Rechnung

Wie beim Sichtbarkeitsmodul wird die Rechnung am Ende eines jeden Monats, abhängig von Ihrem Verbrauch, gesendet.

Haben Sie also 1000€ zu Ihrem Leads-Modul hinzugefügt haben, sich aber nur für Leads im Wert von 500€ beworben, werden Ihnen nur 500€ in Rechnung gestellt und 500€ verbleiben in Ihrem Account, die Sie zukünftig für weitere Leads ausgeben können.

Rückerstattungsrichtlinie

Sie haben die Möglichkeit, unter bestimmten Umständen eine Rückerstattung in Form von Credits für einen Lead zu beantragen. Bevor Sie einen Antrag stellen, stellen Sie sicher, dass Sie Sortlists Leads-Rückerstattungsrichtlinie durchlesen, um mehr zu erfahren.

Fälle, die für eine Rückerstattung infrage kommen, beinhalten die Unerreichbarkeit des Interessenten, 7 Tagen nachdem Sie versucht haben über verschiedene Kanäle zu erreichen, ein falsche Identität des Interessenten, oder den doppelten Erwerb des gleichen Leads.

Sehen Sie sich Sortlists Leads-Rückerstattungsrichtlinie an, um zu erfahren unter welchen Voraussetzungen eine Erstattung für einen Leads infrage kommt.

Sortlists Rat für die Bewerbung

Wenn Sie sich auf einen Lead bewerben, investieren Sie in die Chance Ihre Dienstleistungen zu pitchen.

Dieses Investment wird nicht erstattet, wenn sich ein Projektinhaber dazu entscheidet, mit einer anderen Agentur zu arbeiten, oder keine Agentur findet, die Ihren Bedürfnissen entspricht, also gar niemanden engagieren.

Um das meiste aus Ihrem Budget herauszuholen, überlegen Sie sich gut, ob ein Lead Ihrer Expertise entspricht und sehen Sie sich das Briefing gut an, bevor Sie sich mit einem Interessenten in Verbindung setzen.

Um eine Rückerstattung zu beantragen, kontaktieren Sie Ihren Account Manager oder schreiben Sie eine E-Mail an hello@sortlist.com.

Fragen? Kontaktieren Sie uns bezüglich Sortlist+

Falls Sie Fragen bezüglich der Sortlist+-Leads haben, klicken Sie auf den unten stehenden Link und wir werden Ihnen diese gerne beantworten.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?