Zum Hauptinhalt springen
Alle KollektionenAnbieterBeauftragt werden
So schreiben Sie die perfekte erste Nachricht an Ihre Interessenten
So schreiben Sie die perfekte erste Nachricht an Ihre Interessenten
Melania RANAIVOELISON avatar
Verfasst von Melania RANAIVOELISON
Vor über einer Woche aktualisiert

Wir haben einige Nachforschungen angestellt und einige der besten Beispiele und Praktiken für das Versenden der ersten Nachricht auf Sortlist erstellt. Dadurch können wir Ihnen genau sagen, wie Sie die perfekte Nachricht erstellen können, die Ihre Chancen, das Projekt zu gewinnen, erheblich erhöht.

Hier sind fünf Möglichkeiten, wie Sie potenziellen Kunden dazu bringen, sich für Sie und nicht für jemand anderen zu entscheiden:

1. Konversation. Kein 'langer Monolog'.

Neue Geschäftschancen als "Eintrittskarten" oder einen "obligatorischen" Schritt zu behandeln, um die Kontaktdaten des Kunden zu erhalten, ist falsch. Ihre Nachricht sollte persönlich sein. Um das zu erreichen, sollten Ihre potenziellen Kunden niemals das Gefühl haben, nur eine weitere Nummer in einer langen Liste zu sein. Keiner von uns genießt es, auf diese Weise behandelt zu werden. Stattdessen möchten Sie, dass jeder Kunde das Gefühl hat, in ein persönliches Gespräch verwickelt zu sein. Das bedeutet, schnell, persönlich und proaktiv zu reagieren.

2. Begrüßen Sie den Kunden mit Namen

Ihre Nachricht sollte den Namen des potenziellen Kunden enthalten. Géraldine wird sich weniger besonders fühlen, wenn Sie sie Gertrude nennen. Oder Fred.

3. Beziehen Sie sich auf spezifische Details aus dem Briefing

Passen Sie Ihre Botschaft an die spezifischen Bedürfnisse des Kunden an. Dies zeigt dem Kunden, dass Sie seine Bedürfnisse verstehen. Sprechen Sie über sein Projekt und Ihre Begeisterung, ihm zu helfen. Zum Beispiel:

"Ich würde Ihnen gerne bei Ihrer Social-Media-Kampagne helfen. Wir haben viele Experten in unserem Team, die in der Vergangenheit bereits ähnliche Projekte durchgeführt haben..."

4. Erklären Sie, warum Ihre Agentur herausragt

Potenzielle Kunden wollen wissen, warum sie Sie einstellen sollten. Nutzen Sie also die Gelegenheit, ihnen zu sagen, was Sie großartig macht. Sprechen Sie über Ihre einschlägigen Erfahrungen.

Zum Beispiel:

"Basierend auf dem kurzen Briefing, das Sie auf der Sortlist-Plattform gegeben haben, sind wir überzeugt, dass wir die Agentur sind, die Sie suchen. [Ihr Agenturname] ist eine Agentur, die sich auf Webentwicklung und andere Formen der Online-Kommunikation wie Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung, Social Media Advertising, Versand von Newslettern,... spezialisiert hat.

Stellen Sie nur sicher, dass Sie nicht aus Ihrem Profil kopieren und einfügen. Oder schreiben Sie nicht genau dieselbe Nachricht an jeden einzelnen Kunden. Das ist Spam. Und das merken die Kunden auch.

Denken Sie daran, dass Sie mit mehreren anderen Agenturen auf Sortlist konkurrieren könnten, also sprechen Sie darüber, wie Sie sich differenzieren.

Es spielt keine Rolle, welchen Service Sie anbieten, es gibt immer etwas, durch das sich Ihre Agentur von anderen abhebt. Sprechen Sie darüber, dass Sie die Ausnahme sind. Dadurch wirken Sie selbstbewusst und es ist einfach, mit Ihnen zu arbeiten.

5. Heben Sie den nächsten Schritt hervor

Erklären Sie, welche nächsten Schritte der Kunde unternehmen sollte, um dieses Projekt in Gang zu bringen. Sie wären überrascht, wie viele Kunden nicht wissen, wie es weitergehen soll. Beenden Sie Ihre Nachricht, indem Sie sie ermutigen, zu antworten, um ein Treffen zu vereinbaren. Schon das Stellen einer einfachen Frage, um das Gespräch in Gang zu halten, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Kunden auf Sie und nicht auf jemand anderen antworten.

Würde Ihnen ein Treffen nächste Woche passen? Könnten Sie bitte 2 Termine und Uhrzeiten vorschlagen (bitte nicht vor 10.30 Uhr), an denen ein solches Treffen für Sie möglich wäre? Ich würde gerne in Ihr Büro kommen, um Ihr Projekt zu besprechen. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen,

(Unterschrift, Name, Position, Telefon, E-Mail-Adresse)

Hat dies Ihre Frage beantwortet?